Die Cookies von Gezeiten Fisch werden verwendet, um den Inhalt und die Werbung zu personalisieren, ihre kürzlich angesehenen Seiten zu speichern und Anpassungen der Anzeige vorzunehmen. Außerdem geben wir diese Kennungen und andere Informationen über Ihr Gerät an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
Details ansehen OK
Angeln

SONNE-MOND Die Sonne- und Mondzeitentheorie

Was sind die Sonne-Mondtabellen und wie benutzt man sie?
HILFE SONNE-MOND
Sonne-Mond
SONNE-MOND

SONNE-MOND DIE SONNE- UND MONDZEITENTHEORIE. WAS SIND SONNE- UND MONDZEITENPERIODEN?

SONNE-MOND  2/4

Sonne- und Mondzeitentheorie Wellenbrecherangeln während einer Vollmondnacht

Die Sonne- und Mondzeitentheorie wurde anfänglich von dem Amerikaner John Alden Knight 1926 begründet und wurde über systematische Analysen von Wissenschaftlern und Biologen in späteren Jahren unterstützt.

Sie basiert auf experimentellen Studien, in welchen man ableitet, dass die Aktion der Sonne und des Mondes in die Aktivität aller Lebewesen der Natur Einfluss hat. Die Momente des Tages, in denen die Lebewesen eine höhere Aktivität vorweisen, sind die so genannten Sonne- und Mondzeitenperioden.

Wir unterscheiden zwei Typen von Sonne- und Mondperioden:

Größere Perioden:

sie dauern ungefähr 2 Stunden an, obwohl sie manchmal auch länger als 3 Stunden andauern können. Sie beginnen während des Mondtransits ( wenn der Mond sich über unseren Köpfen befindet) und des umgekehrten Mondtranits ( wenn er unter unseren Füßen steht). Normalerweise sind dies die Momente mit der höchsten Aktivität der Fische während des Tages. Die Anhänger dieser Theorie behaupten, dass nicht einmal eine einzige Sportfischart existiert, die in der größten Sonne- und Mondzeitenperiode nicht frisst.

kleinere Perioden:

sind Übergangszeiten kleinerer Dauer ( ungefähr 1 Stunde) die mit dem Sonnenauf- und -untergang übereinstimmen. Während dieser Perioden macht sich ebenfalls eine erhöhte Aktivität der Fische in Relation mit dem restlichen Tag bemerkbar.

Die Sonne- und Mondzeitenperioden treten 4 Mal pro Mondtag auf. Wir erinnern, dass ein Mondtag ungefähr 24 Stunden und 50 Minuten hat. Also finden wir 2 größere und 2 kleinere Perioden während desselben Tages ( 24h) vor.

Außerdem können wir einen bemerkbaren Anstieg der Aktivität der Fische verzeichnen, wenn ein Sonnenauf- oder -untergang während der Sonne- und Mondzeitenperiode auftritt. In diesen Fällen, in denen wir eine größere als die vorher vorausgesehene Aktion erwarten können, sind die Sonne- und Mondzeitenperioden in der Sonne- und Mondzeitengrafik in grün dargestellt.

Angeln
© GEZEITEN FISCH | DIE SONNE- UND MONDZEITENTHEORIE
Suchen Sie Ihren Angelplatz
Suchen Sie Ihren Angelplatz
Teilen Sie einen Angeltag mit Ihren Freunden
Alle Rechte vorbehalten.  Rechtshinweis
Die Cookies von Gezeiten Fisch werden verwendet, um den Inhalt und die Werbung zu personalisieren, ihre kürzlich angesehenen Seiten zu speichern und Anpassungen der Anzeige vorzunehmen. Außerdem geben wir diese Kennungen und andere Informationen über Ihr Gerät an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.