Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
Details ansehen OK
Gezeitenkalender

Sonnen- und Mondzeitentafeln

Sonne- und MondzeitentabellenSonne- und Mondzeitentabellen


 Sonne- und Mondzeitentafeln

Was ist besser für die Fischerei, Flut oder Ebbe? Neumond oder Vollmond? Jeder Fischer hat seine eigene Theorie in dieser Beziehung, obwohl die Mehrheit den Einfluss des Mondes als Faktor mit berücksichtigt.

Außer des Mondes, entdecken wir auch nichts Neues, wenn wir bejahen, dass die Morgendämmerung und der Sonnenuntergang auch Momente großer Wichtigkeit für die Fischerei sind. Aber in Wirklichkeit ist es nicht immer so. Es ist nicht schwer, eine beliebige Gezeitenkalender im Internet oder einer darauf spezialisierten Zeitschrift zu finden, und in Mehrheitlich konnte man selten eine bestehende Beziehung zwischen vorher genannten Referenzen finden.

Welcher ist also der beste Tag zum Angeln? Die Antwort ist einfach: Es gibt zu viele Faktoren, die beitragen, als dass man eine sichere Theorie diesbezüglich anbieten könnte. Zum Beispiel, wenn die Wassertemperatur zu kalt ist, zeigen sich die Fische normalerweise wie eingeschläfert. Wir können auch keinen guten Fischfang erzielen, wenn der Luftdruck den uns das Barometer anzeigt abfällt. Obwohl zweifellos jeder von uns einen guten Fischfang am Neu- oder Vollmond erzielt hat, und in der Berechnung wir vielleicht angeben können, dass wir an diesen Tagen die besten Resultate erzielt haben.

Trotzdem sind wir Fischer uns alle im Klaren, dass unser Glück variabel sein kann. Und das ist wahrscheinlich einer der entmutigenden Faktoren für einige, aber uns andere Liebhaber stiftet es an, es weiter zu versuchen. Ein zu einfacher Fischfang würde uns langweilen. Jede neue Saison verringert sich der Fischbestand unserer Gewässer. Die Epoche, in der wir mit unseren Vätern zum Angeln gegangen sind und einen Eimer voller Fisch mit nach Hause brachten, ist lange her. Heutzutage gibt es viel weniger Fischbestand und manchmal kommen wir mit leeren Händen nach Hause. Aber wir sind noch nicht demotiviert...

Plötzlich, eines Tages, und plausible Erklärung, beginnt sich der Zeiger unserer Angel wieder und wieder zu krümmen, während Fische aller Arten anfangen, alles was wir Ihnen anbieten zu fressen. Nach gewisser Zeit, verschwindet die Fischaktivität komplett, genauso wie es begann und die Gewässer sind wieder still. Diese Perioden, in denen die Aktivität der Fische plötzlich ansteigt, die wir alle während unserer langen Angelausflüge erlebt haben, sind die so genannten Sonne- und Mondzeitenperioden und die Grundlage der Sonne- und Mondzeitentheorie.

Die Sonne- und Mondzeitentabellen auf gezeitenfisch.com stellen die Sonne- und Mondzeitenperioden jedes Tages für jeden Standpunkt präzise dar, somit wird dem Fischer ein exzellentes Werkzeug gegeben, um seine Angelausflüge zu planen.